< Uniteds D-Junioren müssen sich nur dem TSV Havelse beugen
14.02.2012 10:52 By: Gerald Lukassek

D1 ist beim Sparkassenhallenpokal im Halbfinale ausgeschieden.

Die D1 Junioren von Basche United haben beim Sparkassenhallenpokal den Einzug in die Finalrunde verpasst. Am Ende war das Team von Trainer Gerald Lukassek aber trotzdem zufrieden.


Jerome Zimmermann

Denn spielerisch konnte man den Deisterstädtern keinen Vorwurf machen. Gegen den Heeseler SV stand es trotz klarer spielerischer Vorteile am Ende nur ein 1:1. Gegen Germania Grasdorf  verlor man rotz klarer Feldvorteile durch ein unglückliches Eigentor mit 0:1.

Am Ende machte Basche das wohl beste Spiel in der gesamten Hallensaison gegen den absoluten Topfavoriten Engelbostel / Schulenburg. Die Halle stand in dem Spiel Kopf, denn die D1 Junioren spielten sich in einen Rausch und boten phasenweise Traumfußball  und schafften am Ende ein hoch verdientes 2:2 Unentschieden und Engelbostel / Sch. schied am Ende dadurch aus! Man hat gesehen, wozu diese Mannschaft überhaupt fähig ist! Mit dem 3. Platz kam das Aus in einer erfolgreichen Hallenrunde.



Zum erfolgreichen D1 Team gehören Berkay Özün, Jerome Zimmermann, Daniel Lattmann, Furkan Koca, Murad Drboyan, Karolin Heuchert, Sammy Köhler, Leon Lukassek, Miguel Diez und Daniel Schnabel.

Hierzu auch der Bericht von Erk Bratke:

Die Semifinalgruppen A der oberen D-Jugend stellen die „Königsklasse“ im Verlauf der Mammut-Turnierserie des Fußballkreises Hannover-Land dar. Der Jahrgang 1999 ist die älteste Jahrgangsstufe und somit den restlichen sieben Konkurrenzen nicht nur spielerisch und kämpferisch voraus. „Da die 99er oftmals an Sichtungen teilnehmen, haben wir das Semifinale früher als bei den anderen Nachwuchskickern angesetzt“, informierte Hallenspielleiter Matthias Sander (Leveste), der am Sonntag die letzten vier Vorschlussgruppen komplett in der Gehrdener Sporthalle am Bad ausrichten ließ. Am späten Abend standen die vier Finalisten für die Endrunde fest. Diese wird am 3./4. März in der Rudolf-Harbig-Halle in Berenbsotel ausgetragen; Ausrichter ist der TSV Havelse.

Der Vorzeigeclub aus Garbsen machte bereits am frühen Morgen seine Teilnahme fest, denn die Havelser beherrschten die Semifinalgruppe 1A nach Belieben. Drei Spiele, drei Siege – das brachte neun Punkte, 14:1 Tore und die Finalteilnahme.

Die  JSG Leveste/Gehrden wiesen den SC Langenhagen (2:0), den TSV Havelse II (6:0) und den Heesseler SV (3:1) in die Schranken. Neun Punkte, 11:1 Tore und Rang 1 – die JSG-Jungs bejubelten den Finalreinzug.

Den vierten und letzten Endrundenplatz sicherte sich die erste Vertretung des SV Germania Grasdorf (5 Punkte/4:2 Tore). Knapp scheiterte hier die SG Northen/Lenthe/Harenberg, die nach einem 1:1 gegen Gruppenprimus Grasdorf einem 0:6 gegen Engelbostel/Schulengurg II und einem 2:0 über den TuS Garbsen auf Rang 3 landete und somit ausschied.