08.12.2017 05:43 Alter: 140 days

Kleiner Verein mit großer Wirkung

Kategorie: TSV - News

Der „Förderverein für Jugendfußball im TSV Barsinghausen e.V.“ (JuFuFö) blickt optimistisch in die Zukunft. Finanziell steht der gemeinnützige Verein auf gesunden Füßen, und dies obwohl abermals jede Menge Unterstützungsprojekte geleistet wurden. So blieb auch der Mitgliederbestand konstant – mehr noch: Am Abend der Jahreshauptversammlung (JHV) konnten zwei neue Mitglieder aufgenommen werden.



Vereinsslogan: Ein neues Image-Banner (Kleiner Verein mit großer Wirkung) schmückt den B-Platz im REWE-Sportpark – präsentiert von Schatzmeister Friedhelm Wiemers (links) und Schriftführer Heiko Bierwag (rechts)

So verfügt der JuFuFö nunmehr über 45 Mitglieder. Runde 25 Prozent der Vereinszugehörigen nahmen an dem Jahrestreffen teil. Eine Resonanz, über die sich zahlreiche andere Vereine freuen würden.  Auf der Vorstandsebene blieb alles beim Alten. So wurden bei den turnusmäßig anstehenden Wahlen der 2. Vorsitzende Luca Triebsch und Schriftführer Heiko Bierwag in ihren Ämtern bestätigt.

Erstmals in der fast 20-jährigen Vereinshistorie musste eine Satzungsänderung vorgenommen werden, die wie alle anderen Beschlüsse einstimmig erfolgte. Auffälligstes Projekt im zu Ende gehenden Jahr 2017 war die Anschaffung von sogenannten Air-Dummies, die den Jungkickern beim Trainieren von Freistößen helfen soll.



Air-Dummies: Vereinsmitglied Ulla Völkner (rechts) hatte die Anschaffung der Freistoß-Dummies in die Wege geleitet und einen Teilzuschuss der NP-Stiftung erwirkt.  


Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 05.12.2017
Sitzungsort: Gaststätte am REWE-Sportpark / Beginn: 19.10 Uhr, Ende: 20.20 Uhr
Teilnehmer: 11 Mitglieder

Top 01 – Begrüßung und Eröffnung der Versammlung
Der 1. Vorsitzende Erk Bratke begrüßt die Mitglieder und stellt die Beschlussfähigkeit sowie die ordnungsgemäß und fristgerecht erfolgte Einladung zur JHV fest (postalisch an Mitglieder, Veröffentlichungen im Deister Journal, im Deister Echo sowie auf der TSV B-Homepage).

Top 02 – Genehmigung der Tagesordnung
Die Genehmigung der Tagesordnung erfolgt einstimmig.

Top 03 – Genehmigung des Protokolls
Das mit der Einladung versandte Protokoll der JHV 2016 ergibt keine Beanstandungen und wird einstimmig genehmigt.

Top 04 – Bericht des Vorstandes (im Wortlaut / es gilt das gesprochene Wort)
In 2017 haben wir Einnahmen in Höhe von 2100,- Euro erzielt, die sich in Spenden (1200,-) und Jugendbus (900,- aus dem BU-Haushalt) zusammensetzen. Hinzu kommen noch unsere normalen Mitgliederbeiträge, die unser Schatzmeister gerade eingezogen hat. Das sind nochmals rund 1400,- Euro. Macht also eine Summe von 3500,- Euro.
Demgegenüber standen Ausgaben in Höhe von etwas mehr als 3300,- Euro. Den Hauptanteil daran trug abermals unser Bus. Der anstehende TüV fiel mit rund 550 Euro zwar niedriger als erwartet aus, dafür kamen wir aber um eine 700,- Euro teure Reparatur nicht herum. Et is wie et is!
Zwei kleine Details noch zu unseren Fördermaßnahmen: Wir verfügen nunmehr über sechs aufblasbare Freistoß-Dummies. Bei dieser Anschaffung erhielten wir noch einen kleinen Zuschussbetrag von der NP-Stiftung, was Ulla Völkner eingefädelt hatte (Mitglied). Zudem ging jüngst ein Zuschuss von 110,- Euro an unseren Jung-Schiedsrichter Alexander Roj (Junioren Bundessliga / Funkfahnen).

Top 05 – Mitgliederbewegung
Gegenüber 2015 verzeichnete der Jugendförderverein keine Austritte. Demgegenüber gab es einen Eintritt, sodass der Mitgliederbestand aktuell 43 beträgt. Weitere 2 Neumitglieder kommen kurzfristig dazu. Die Mitgliedschaft für nur 12 € Jahresbeitrag (Minimum) soll über die Jugendtrainer nochmal den Spielern/Eltern ans Herz gelegt werden, um den Mitgliederbestand weiter zu erhöhen. „Lasst uns versuchen, in 2018 den Mitgliederbestand erstmals auf die 50er Marke anzuheben“, sagte der Vorsitzende.

Top 06 – Kassenbericht Geschäftsjahr 2016
Schatzmeister Friedhelm Wiemers betont in seinem Bericht, dass der Förderverein nach wie vor über eine gesunde Basis verfüge und das Geschäftsjahr 2016 ordentlich verlaufen sei. Der Kontostand betrug zum 31.12.2016 = 4.790,15 Euro. Außerdem informiert der Schatzmeister über den neuen Freistellungbescheid des Finanzamtes.

Top 07 – Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes
Die Kassenprüfer Jürgen Konitz und Holger Bratke hatten die Kasse vor der JHV ordnungsgemäß geprüft. Konitz bescheinigt eine korrekte, überschaubare und transparente Kassenführung. Auf seinen Antrag erfolgt die einstimmige Entlastung des Vorstands.

Top 08 – Neuwahlen
Der zweite Vorsitzende Luca Triebsch und der Schriftführer Heiko Bierwag werden in offener Wahl bei jeweils einer Enthaltung und 10 Ja-Stimmen für weitere 2 Jahre wiedergewählt. Beide nehmen die Wahl gerne an und bedanken sich für das Vertrauen.


Wiederwahl: Schriftführer Heiko Bierwag (links) und der 2. Vorsitzende Luca Triebsch wurden für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt.

Top 09 – Wahl der Kassenprüfer
Die im Vorjahr für 2 Jahre gewählten Jürgen Konitz und Holger Bratke bleiben ohne neue Wahl im Amt.

Top 10 – Antrag auf Änderung der Satzung
Zitat des Vorsitzenden: „Unsere bisherige Satzung datiert auf den 16. August 1999 – heute müssen wir uns erstmals mit einer Änderung aufgrund rechtlicher Vorgaben befassen.“ Im Wesentlichen handele es sich um redaktionelle textliche Änderungen aufgrund geänderter rechtlicher Vorgaben. Schatzmeister Wiemers informiert über die Notwendigkeit nach etlichen Telefonaten mit dem Finanzamt. Der neue Satzungstext wurde von Notar Lothar Brecht entworfen und mit der Einladung zu dieser Versammlung an die Mitglieder verteilt. Inhaltlich wird darauf hingewiesen, dass der Förderverein seine Mittel ausschließlich für die Beschaffung von Mitteln für den TSV Barsinghausen einzusetzen hat und dieser die Mittel ausschließlich für gemeinnützige Zwecke im Bereich des Jugendfußballs seiner Mitglieder einzusetzen hat. Die Satzungsänderung gemäß vorgelegtem Entwurf wird einstimmig beschlossen.

Top 11 – Planungen / Veranstaltungen / Verschiedenes
Es erfolgt eine rege Aussprache hinsichtlich diverser Möglichkeiten zur Unterstützung des Jugendfußballs. Die traditionellen Maßnahmen wie der vorhandene Bus und die Zuschüsse zu Veranstaltungen werden unverändert beibehalten. Angedacht ist ein Secondhandbasar für Fußballbekleidung für Kinder und Jugendliche in 2018 im Rahmen einer Veranstaltung stattfinden. Zu welcher Veranstaltung wird noch geklärt. Renovierungsbedürftig ist die JuFuFö-Hütte am Südhang des A-Platzes im REWE-Sportpark. In einer Mitgliederaktion (Frühjahr) soll ein Arbeitseinsatz erfolgen.